Baden und Lagern im und um den Dimmbergsee strengstens verboten! Lebensgefahr? Ja!!!

Bedingt durch das sommerliche Wetter in den letzten Tagen, haben sich wieder einmal zahlreiche Personen unberechtigten Zutritt zum Dimmbergsee verschafft. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten des abgesperrten Geländes sowie das Baden und Lagern im Naturschutzgebiet „Dimmberg“ strengstens verboten ist.

Naturschutzgebiete sind gemäß Gesetz rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft in ihrer Ganzheit erforderlich ist. Zelten, Baden, Angeln, Abfälle hinterlassen und Feuermachen sind somit unzumutbare Störungen im Naturschutzgebiet.

Trotz mehrfach aufgestellter Verbotsschilder werden die Anweisungen, wie in den Vorjahren, respektlos ignoriert. In diesem Jahr wird die Gemeinde konsequent Strafen verhängen. Wer in privates Gelände eindringt, begeht Hausfriedensbruch. Somit ist eine Straftat gegeben und diese wird zukünftig auch als solche geahndet werden. Im Raum steht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Ganz abgesehen davon ist das Baden lebensgefährlich. Selbst an heißen Sommertragen erwärmt sich nur die obere Wasserschicht. Sobald man etwas tiefer eintaucht, ist das Wasser nur sechs bis acht Grad kalt. Durch die plötzliche Kälte kann der Kreislauf schlapp machen.

Aufgrund der fortdauernden Ignoranz, dass das Baden illegal und lebensgefährlich ist, wird die Gemeinde in diesem Jahr gezielte und engmaschige Kontrollen durchführen und Zuwiderhandlungen, ohne vorherige Verwarnung, unverzüglich ahnden. Um die Einhaltung des Betretungsverbotes zusätzlich sicherstellen zu können, wird vor Ort ein Sicherheitsdienst eingesetzt werden.

Wir erwarten Beachtung!

Das Ordnungsamt
der Gemeinde Steffenberg

Dieser Beitrag wurde in Aktuelles geschrieben. Bookmark zu diesem Beitrag permalink.

Der Kommentarbereich ist geschlossen.