Naturpark Lahn-Dill-Bergland – Naturerlebnisangebote Juli 2018

Sonntag, 1. Juli 2018

Waldwanderung zur Dianaburg

Durch den sommerlich ruhigen Wald geht es hoch zum Kesselberg und der Dianaburg, weiter zum Welschenborn und auf Wunsch und nach Absprache ist ein besuch des Hugenottenmuseums in Daubhausen möglich.

Uhrzeit: 09:30 Uhr

Dauer: ca. 5 Std.

Treffpunkt: Parkplatz Penny Markt Ehringshausen, vor Ortseingang Dillheim

Zielgruppe: Erwachsene

Kosten: 3 € p.Pers.

Anmeldung bis: 1 Tag vorher

Hinweise: Einkehrmöglichkeit Dianaburg möglich

Kontakt: Reimund Bender, 06446-889571, reim.bender@gmail.com


Sonntag, 1. Juli 2018

Wandern mit Genuss

Wandern mit Muße und Genuss. Wir sind unterwegs durch die Hauberge in Eibelshausen, lassen uns Zeit und genießen schöne Aussichten und abwechslungsreiche Landschaft. Zum Abschluss der Wanderung verwöhnen wir sie mit hessischen Spezialitäten.

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Std.

Treffpunkt: Alter Wissenbacher Sportplatz

Kosten: 20 € p. Pers.

Anmeldung bis: 3 Tage vorher

Kontakt: Bettina Sixel, 02774-917755, na-la-sixel@t-online.de


Sonntag, 8. Juli 2018

Survival Training

Ab heute wirst Du jeden Tag draußen verbringen wollen! Lerne, wie Du mit Karte&Kompass umgehst, Dich orientierst, ein Lagerfeuer fast ohne Hilfsmittel machst, eine Notunterkunft im Wald und einen Wasserfilter baust. Let´s fetz – let´s nature!

Uhrzeit: 11:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Std.

Treffpunkt: Fleisbach oder nach Absprache

Zielgruppe: min. 6 Personen

Kosten: 15 € p. Pers.

Anmeldung bis: 1 Woche vorher

Hinweise: Bitte Kompass mitbringen wer hat, wetter-/regenfeste Kleidung + festes Schuhwerk anziehen, Essen und Getränke mitbringen

Kontakt: Katja Guthörl, 0179 7597794, info@katjaguthoerl.de, www.katjaguthoerl.de


Samstag, 14. Juli 2018

Abendwanderung durch die Hauberge

Wir lassen den Tag ausklingen bei einer abendlichen Führung durch die Hauberge. Was hat der Hauberg im Sommer zu bieten, wenn „Haubergsruhe“ herrscht?  Spannende Informationen, herrliche Ausblicke und ein besonderes Abendessen erwarten uns.

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Dauer: ca. 3,5 Std.

Treffpunkt: Parkplatz Backhaus, Inselstrasse, 35708 Haiger-Oberroßbach

Zielgruppe: Erwachsene

Kosten: 15 € p. Pers. inkl. Abendessen und Getränken

Anmeldung bis: 3 Tage vorher

Hinweise: Diese Führung kann auch von Gruppen ab 15 Personen zu anderen Terminen gebucht werden. Festes Schuhwerk und angepasste Kleidung erforderlich.

Kontakt: Regina Weber, 02773-6495, regina.weber57@googlemail.com


Sonntag, 15. Juli 2018

Survival Training

Ab heute wirst Du jeden Tag draußen verbringen wollen! Lerne, wie Du mit Karte&Kompass umgehst, Dich orientierst, ein Lagerfeuer fast ohne Hilfsmittel machst, eine Notunterkunft im Wald und einen Wasserfilter baust. Let´s fetz – let´s nature!

Uhrzeit: 11:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Std.

Treffpunkt: Fleisbach oder nach Absprache

Zielgruppe: min. 6 Personen

Kosten: 15 € p. Pers.

Anmeldung bis: 1 Woche vorher

Hinweise: Bitte Kompass mitbringen wer hat, wetter-/regenfeste Kleidung + festes Schuhwerk anziehen, Essen und Getränke mitbringen

Kontakt: Katja Guthörl, 0179 7597794, info@katjaguthoerl.de, www.katjaguthoerl.de


Freitag, 20. Juli 2018

Naturerlebnisritt

Wie reiten drei Tage mit eigenen Pferden durch das Lahn-Dill-Bergland und genießen tolle Aussichten über die durch Landwirtschaft und Bergbau geprägte Landschaft. Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 30 km lang.

Uhrzeit: 12:00 Uhr

Dauer: ca. Freitag bis Sonntag

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben

Zielgruppe: naturbegeisterte Reiter mit eigenem Pferd

Kosten: 50 € Organisationspauschale zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung bis: 1 Woche vorher

Hinweise: Die Anmeldung wird mit eingegangener Organisationspauschale gültig

Kontakt: Sabine Frech, 0175 3587 333, sabine.frech@mail.de


Sonntag, 22. Juli 2018

Naturerlebnisführung mit dem E-Bike

Geführte E-Bike Tour durch heimische Wälder, mit kurzen Zwischenstopps an alten Bäumen, historischen Plätzen, herrlichen Ausblicken und Einblicken zum Thema Wald

Uhrzeit: 10:30 Uhr

Dauer: ca. 4 Std.

Treffpunkt: Festplatz Erda ( Sportplatz)

Zielgruppe: Erwachsene

Kosten: 3 € p.Pers.

Anmeldung bis: 1 Tag vorher

Hinweise: Einkehrmöglichkeit Gaststätte Dünsberg

Kontakt: Reimund Bender, 06446-889571, reim.bender@gmail.com


Mittwoch, 25. Juli 2018

Waldjugendspiele

An den vier Stationen: Unsere Bäume, Waldbodentiere, Tiere des Waldes, Natur-Kunst, werden vielfältige Aktionen und Spiele durchgeführt

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Std.

Treffpunkt: Grillhütte Erda

Zielgruppe: Kinder von 6-12 Jahren

Kosten: 3 € p.Kind

Anmeldung bis: 3 Tage vorher

Hinweise: Festes Schuhwerk und einen kleinen Rucksack mit Proviant mitbringen. Für kühle Getränke ist gesorgt

Kontakt: Reimund Bender, 06446-889571, reim.bender@gmail.com


Samstag, 28. Juli 2018

Sensenworkshop „Mähen für den Hausgebrauch“

In diesem Sensenworkshop lernen Sie, die richtige Sense auszuwählen, das Werkzeug an Ihre Körpergröße anzupassen, die Sense richtig einzustellen, zu wetzen und ermüdungsfrei zu mähen. Außerdem lernen Sie verschiedene Methoden des Dengelns kennen.

Uhrzeit: 08:30 Uhr

Dauer: ca. 5 Std.

Treffpunkt: DGH Römershausen, Bachseite 5, 35075 Gladenbach

Zielgruppe: Erwachsene (min. 6, max. 8 Teilnehmer*innen)

Kosten: 60 € p. Pers. inkl. Imbiss

Anmeldung bis: 1 Woche vorher

Hinweise: Sämtliches Equipment wird zur Verfügung gestellt. Ebenso Getränke und ein kleiner, regionaler Imbiss. Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich.

Kontakt: Marion Klein, 0170 462 06 55, mklein@hollerhof.com, www.hollerhof.com

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Schwierigkeiten beim Dualen System erreichen den Landkreis Marburg-Biedenkopf

Gemeinsame Pressemitteilung des MZV Biedenkopf und der ALF :

Insolvenz eines Dienstleisters und chinesisches Einfuhrverbot können
Müllentsorgung vor Ort bereiten

Marburg-Biedenkopf – Für die Sammlung und Entsorgung von Verpackungsmüll sind in
der Bundesrepublik private Unternehmen, die sogenannten dualen Systeme,
verantwortlich. Das chinesische Einfuhrverbot für Kunststoffabfälle und die Insolvenz
eines der Unternehmen wirken sich auch auf den Landkreis Marburg-Biedenkopf aus.

Landrätin Kirsten Fründt rät zur Vermeidung von Kunststoffmüll.

Pressemittlung:
PR-MZV und Alf -Schwierigkeiten beim Dualen System erreichen Landkreis Marburg-Biedenkopf

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Tag der Regionen am 7. Oktober 2018 in Herborn

Diesjähriges Motto:
„Weil Heimat lebendig ist.“

Region Lahn-Dill-Bergland ruft Vereine, Direktvermarkter, Künstler und andere regionale Akteure zum Mitwirken auf

Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland richtet den Tag der Regionen in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Herborn aus. Jedes Jahr findet er in einer anderen Kommune der Region statt und zieht von Jahr zu Jahr mehr Gäste an. Bunt, vielfältig und öffentlichkeitswirksam zeigen wir, dass unsere Region eine Menge zu bieten hat.

Der Tag ist eine bundesweite Aktion, um den ländlichen Raum zu stärken und die Menschen in der Region umfangreich über soziale, ökologische und wirtschaftliche Aktivitäten und Initiativen zu informieren.

Um den Tag zum gelungen Fest werden zu lassen, fehlen Sie uns noch mit Ihrem Angebot!

Sie sind herzlich eingeladen, diesen Tag gemeinsam mit uns zu gestalten! Werben Sie für die Stärken der Region: für regionale Produkte, Handwerk und Dienstleistungen, Freizeitmöglichkeiten sowie regionales Engagement.

Wir suchen noch Direktvermarkter, Hobbykünstler, Kunsthandwerksbetriebe, Vereine und Initiativen, die sich mit einem Verkaufs- oder Informationsstand, mit einem Speisenangebot, einer Vorführung, einem Kinderprogramm oder Mitmachangebot auf dem Tag der Regionen präsentieren wollen. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Haben Sie Interesse dabei zu sein? Dann melden Sie sich an:

(Anmeldung auch zum Download im Internet unter:
www.lahn-dill-bergland.de/region/tag-der-regionen/
)

Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach
Telefon: 02776 801-15
Telefax: 02776 801-14
E-Mail: tdr@lahn-dill-bergland.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Gartenabfälle, Grünschnitt gehören nicht in Wald und Flur!

Das Ordnungsamt der Gemeinde Steffenberg weist aus gegebenem Anlass darauf hin, dass die Entsorgung von Gartenabfällen in Wald und Natur, auf landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie an Gewässerufern und an Böschungen ausdrücklich verboten ist. Diese illegale Art der Entsorgung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem beachtlichen Bußgeld geahndet werden kann.

Gartenabfälle sind ausschließlich organische Pflanzenabfälle. Diese können  entweder in der Biotonne entsorgt oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle oder bei der Kompostierungsanlage angeliefert werden. Schnittgut, das beim Rückschnitt von Ästen und Sträuchern entsteht, kann auf dem Astschnittplatz entsorgt werden. Die jeweiligen Öffnungszeiten können bei der Gemeindeverwaltung erfragt werden.

Insbesondere die Ablagerung von Rasenschnitten auf landwirtschaftlich genutzten Flächen mindert die Qualität des Mähguts, das aus diesen landwirtschaftlichen Flächen gewonnen wird, erheblich. Durch die Ablagerung entstehen luftdichte, faulende Polster. Die Verwendung als Futtermittel ist in diesen Bereichen nur noch eingeschränkt möglich.

Sämtliche Ablagerungen am Gewässerufer können bei Starkregen-ereignissen abgeschwemmt werden und verstopfen im Fluß- und Bachlauf die Engstellen (Rohrdurchlässe, Brücken etc.) In der Folge kann es zu Hochwasser mit Überschwemmungen kommen, die es zu vermeiden gilt.

Wir bitten daher um unbedingte Beachtung!

Das Ordnungsamt  der
Gemeinde Steffenberg

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Bauleitplanung der Gemeinde Steffenberg, Ortsteil Niedereisenhausen – Bebauungsplan Nr. 1 – 1. Änderung im Bereich „Haimbachweg“

Inkrafttreten des Bebauungsplanes gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch

 Bauleitplanung der Gemeinde Steffenberg, Ortsteil Niedereisenhausen
Bebauungsplan Nr. 1 – 1. Änderung im Bereich „Haimbachweg“
(Bebauungsplan der Innenentwicklung – Verfahren gemäß § 13a BauGB)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Steffenberg hat auf ihrer Sitzung am 21.03.2018 den o.g. Bebauungsplan gemäß § 10 Abs.1 BauGB (Baugesetzbuch) als Satzung beschlossen und die Begründung hierzu gebilligt.

Nähere Informationen:
„Amtliche Bekanntmachungen“ auf dieser Homepage

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben