Der Ortsbeirat von Oberhörlen sucht für den Friedhof ehrenamtliche Helfer

Auf dem Friedhof in Oberhörlen befindet sich oberhalb des Springbrunnens eine ca. 150 – 200 m² große Pflanzfläche. Diese Fläche wurde seit 2006 von Gerda und Jürgen Weigel, sowie einer kleineren Helfergruppe mit viel Liebe und Mühe gehegt und gepflegt. Diese Gruppe wurde u.a. aufgrund des fortgeschrittenen Alters immer kleiner, sodass Gerda und Jürgen in den letzten beiden Jahren die Pflege fast alleine übernommen haben. Durch die beiden wurde dann mehrfach versucht weitere Mitstreiter zu finden, was leider ohne Erfolg blieb. Aus diesem Grund und auch aufgrund des Alters, möchten die beiden nun ihren wohlverdienten Ruhestand für diese Tätigkeit antreten.

Wir sagen:

„Vielen Dank“
an Gerda, Jürgen und
die anderen fleißigen Helfer
für die letzten 13 Jahre!!!

Da sich diese Fläche aber nicht von alleine pflegt und die Arbeit in dem Umfang auch nicht vom Bauhof geleistet werden kann, suchen wir ehrenamtliche Helfer die Zeit und Lust haben sich um diese Pflanzfläche zu kümmern. Am Besten sollte sich hier auch wieder eine Gruppe mit mindestens 4 – 5 Personen zusammenfinden. Der Pflegeaufwand ist hauptsächlich im Frühjahr und Herbst. Wer sich angesprochen fühlt und vielleicht sogar einen grünen Daumen hat, meldet sich bitte bis zum 02.09.19 beim Ortsvorsteher Dennis Bretz (0 64 64 / 9 13 52 72). Sollte sich niemand für die Pflege finden, wird die Pflanzfläche entfernt und durch eine weniger pflegeaufwändige Lösung ersetzt.  

Der Ortsbeirat Oberhörlen

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Rasenmähen und andere lärmverursachende Gartenarbeiten

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass in reinen Wohngebieten das Rasenmähen von Montag bis Samstag  in der Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr grundsätzlich erlaubt ist.

Freischneider, Grastrimmer, Graskantenschneider und auch Laubbläser dürfen an Werktagen  nur in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr betrieben werden.

An Sonn- und Feiertagen dürfen motorbetriebene Gartengeräte ausnahms-los nicht betrieben werden.

Rasenroboter dürfen aufgrund ihres geringen Schallpegels auch an Sonn- und Feiertagen eingesetzt werden.

Das Ordnungsamt der Gemeinde Steffenberg bittet um Beachtung. Jeder, der diese Vorgaben nicht einhält, handelt ordnungswidrig.

Das Ordnungsamt
der Gemeinde Steffenberg
gez.: Anja Klein

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Verpachtung gemeindeeigener Grundstücke – Öffentliche Ausschreibung

Die Gemeinde Steffenberg beabsichtigt folgende Grundstücke meistbietend zu verpachten.  

Der Pachtzins richtet sich nach der Grundstücksgröße (0,01€/m²), aber mindestens 10,00 €/Jahr

Gemarkung Niedereisenhausen

  • Flur 13, Flurstück 82/2, 547 m², Landwirtschaft/Grünland
  • Flur 13, Flurstück 82/3, 99 m², Landwirtschaft/Grünland
  • Flur 13, Flurstück 82/4, 355 m², Landwirtschaft/Grünland
  • Flur 13, Flurstück 82/5, 405 m², Landwirtschaft/Grünland
  • Flur 16, Flurstück 79/3, 6.297 m², Bauland

Pachtangebote für die vorstehend beschriebenen Grundstücke sind bis zum 02.08.2019 in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Angebot Grundstückspacht/en“ an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Steffenberg
Bauhofstraße 1
35239 Steffenberg

zu richten oder direkt im Rathaus der Gemeinde Steffenberg, Bauhofstraße 1, 35239 Steffenberg, Zimmer 4 – Frau Katharina Eucker – abzugeben. Die Angebote werden am 05.08.2019 um 10:00 Uhr im Rathaus, Bauhofstraße 1, Sitzungszimmer OG, geöffnet. Hieran können die Bieter teilnehmen.

Steffenberg, den 01.07.2019
Gez. Jäger

Diese Aussschreibung ist auf dieser Homepage auch unter der Rubrik „Bekanntmachungen / Amtliche Bekanntmachungen“ veröffentlicht.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Abräumung von Grabstätten auf dem Friedhof OT Niedereisenhausen

Für die u. a. Grabstätten konnten von uns keine Angehörigen ermittelt werden. Diese Bekanntmachung tritt daher an Stelle einer schriftlichen Benachrichtigung bzw. Aufforderung.

Gemäß § 35 der Friedhofsordnung der Gemeinde Steffenberg vom 03.12.2010 in der derzeit gültigen Fassung, ist der Nutzungsberechtigte verpflichtet, die Grabstätte bis zum Ablauf der Ruhefrist entsprechend den Vorschriften dieser Friedhofsordnung instand zu halten. Geschieht dies nicht, so werden die Gräber nach Ablauf einer Frist bis zum 08.08.2019 von der Gemeinde Steffenberg eingeebnet und eingesät.

Folgende Grabstätten auf dem Friedhof in Niedereisenhausen befinden sich in einem vernachlässigten Zustand:

Name Block Reihe Grab Sterbedatum
Klein, Mina geb. Pauler O 2 15 1983
Schwarz, Heinrich O 2 8 1981
Theiß, Ida geb. Leng O 1 5 1979
Wiedemann, Melanie geb. Eisenstein O 2 6 1980
Pfeiffer, Georg O 2 4 1978
Gry, Anna geb. Präg O 3 4 1978
Schwarz, Helene und Edgar O 4 13 1982 + 1998
Dietrichs, Elisabeth O 5 12 1982
Schütrumpf, Margaretha und G. A 1 15 1968 + 1992

Steffenberg, 28.06.2019

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Sparsamer Umgang mit wertvollem Nass


Aufruf der Gemeindewerke zu einem sparsamen Wasserverbrauch – Noch kein Grund zur Panik

Wichtige vorsorgliche Verbraucherinformation

 

AUFRUF ZUM WASSERSPAREN

BEZÜGLICH DES GEBRAUCHS VON TRINKWASSER

AUS DEM TRINKWASSERVESORGUNGSNETZ!!!

 

Aufgrund der immer länger währenden, anhaltenden Trockenheit und den kaum spürbaren Niederschlägen, rufen die Gemeindewerke ihre Bürgerinnen und Bürger zu einem sorgsamen, verantwortungsvollen  Umgang mit dem Trinkwasser auf.

Die Gemeinde Steffenberg versorgt sich durch den Eigenbetrieb der Gemeindewerke
wassertechnisch autark. Die verschiedenen Brunnen und Hochbehälter in den
Ortsteilen werden daher ständig in Bezug auf die Verbrauchsmengen kontrolliert.
Abweichungen und Schwankungen der Wasserverbrauchsmengen können daher
beispielsweise schon bei einer Befüllung von einem Swimming Pool im eigenen
Garten dem geschulten Mitarbeiter ins Auge fallen. So wurden in den vergangenen
Tagen Verbrauchsspitzen in der Wasserversorgung beobachtet.

Die Trinkwasserversorgung ist gegenwärtig zwar noch nicht gefährdet, bei länger anhaltender Trockenheit kann es jedoch zu vorsorglichen Einschränkungen der Trinkwasserversorgung kommen.

Wir bitten daher alle Bürgerinnen, Bürger und sonstige Einrichtungen, mit Trinkwasser sparsam umzugehen und beispielsweise auf

 

·        
unnötiges Wasser laufen lassen

·        
die Gartenbewässerung

·        
das Bewässern von Rasenflächen

·        
das Waschen von Autos

·        
das Be- und Nachfüllen von Schwimmbecken / Pools

·        
das Säubern von Hausvorplätzen mit Wasser

·        
Vollbäder


zu verzichten.

Da nicht abzusehen ist, wann sich der Grundwasserspiegel wieder erholen wird, bitten wir  dringend darum, die Verbrauchstipps zu beherzigen und sorgsam mit dem „kostbaren Nass“ umzugehen.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben