Tag der Regionen am 4. Oktober 2015 in Steffenberg – Diesjähriges Motto: „Das Leben im Dorf lassen“

Region Lahn-Dill-Bergland ruft Vereine, Direktvermarkter, Künstler und andere regionale Akteure zum Mitwirken auf

Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland richtet den Tag der Regionen in diesem Jahr gemeinsam mit der Gemeinde Steffenberg aus. Jedes Jahr findet er in einer anderen Kommune der Region statt und zieht von Jahr zu Jahr mehr Gäste an. Bunt, vielfältig und öffentlichkeitswirksam zeigen wir, dass unsere Region „in Bewegung ist”. Eine lebendige Ausstellung in der Region für die Region erwartet alle Beteiligten und Besucher!

Sie sind herzlich eingeladen, diesen Tag gemeinsam mit uns zu gestalten! Werben Sie für die Stärken der Region: für regionale Produkte, Handwerk und Dienstleistungen, Freizeitmöglichkeiten sowie regionales Engagement.

Wir suchen Direktvermarkter, Hobbykünstler, Spinn- und Strickstubenmitglieder, Kunsthandwerksbetriebe, Vereine/Verbände, Bühnenakteure und viele andere mehr. Beteiligen Sie sich als Verkaufs- oder Informationsstand, mit Speisenangebot, Vorführungen, Kinderprogramm, Mitmachangeboten usw. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Der Tag ist eine bundesweite Aktion, um den ländlichen Raum zu stärken und die Menschen in der Region umfangreich über soziale, ökologische und wirtschaftliche Aktivitäten und Initiativen zu informieren.

Um den Tag zum gelungen Fest werden zu lassen, fehlen Sie uns noch mit Ihrem Angebot!

Haben Sie Interesse dabei zu sein? Dann melden Sie sich an:

(Anmeldung auch zum Download im Internet unter Aktuelles: www.lahn-dill-bergland.de)

Lahn-Dill-Kreis

Abt. f. d. ländlichen Raum

Jutta Garth

Telefon: 06441 407-1762

Telefax: 06441 407-1075

E-Mail: Jutta.Garth@lahn-dill-kreis.de

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1

35080 Bad Endbach

Telefon: 02776 801-15

Telefax: 02776 801-14

E-Mail: info@lahn-dill-bergland.de

 

 

 

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Mit Sachspenden für die in Steffenberg lebenden Flüchtlinge und mit ehrenamtlicher Unterstützung Gutes tun und helfen

 

Für die in der Gemeinde Steffenberg lebenden ausländischen Flüchtlinge werden nach wie vor dringend Sachspenden benötigt. Der Bedarf an Kleidung, Haushaltswaren und anderen Hilfsgütern ist nach wie vor groß. Neben Kleidung und Haushaltswaren werden noch viele weitere Dinge benötigt. Welche Sachspenden besonders benötigt werden, kann auf der Internetseite http://www.meinhinterland.de eingesehen werden.   Grundsätzlich werden (fast) alle Sachspenden angenommen (ausgenommen sind Möbel).  Alle Sachspenden sollten in einem guten Zustand sein. Um eine reibungslose Übernahme der Spenden zu gewährleisten, sollten sich alle Spenden-willige vorab an Herrn Bernd Schimanski (Tel. 01522-6707035) wenden.  Für die Koordination der Spenden wird mindestens ein weiterer ehrenamtlicher Helfer oder eine Helferin gesucht, welcher/welche sich zusammen mit Herrn Schimanski um die eingehenden Hilfsgüter kümmern möchte. Des Weiteren werden dringend ehrenamtliche Unterstützer gesucht, die den Flüchtlingsfamilien die Eingewöhnung erleichtern wollen, ihre Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen oder beim Einkaufen anbieten möchten oder aber einfach nur Zeit mit diesen Menschen verbringen möchten, um eine schnelle Integration und Teilhabe dieser Menschen zu ermöglichen.

Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich an Frau Linda Heising (Tel. 0177 7314604 ) wenden.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Unterkünfte für ausländische Flüchtlinge

Weiterhin dringend Unterkünfte für ausländische Flüchtlinge gesucht  Zur Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen sucht der Gemeinde-vorstand der Gemeinde Steffenberg weiterhin verstärkt nach geeigneten Wohnobjekten, welche zur Anmietung zur Verfügung gestellt werden können. Besonders geeignet sind nach wie vor Mehrfamilienhäuser, die über eine größere Aufnahmekapazität verfügen. Auch kleinere Wohnhäuser sowie einzelne Wohnungen sind grundsätzlich geeignet. Alle Wohnobjekte müssen in einem entsprechend ausgestatteten, bewohnbaren und gesundheitlich unbedenklichen Zustand sein.  Die Wohneinheiten in den Wohnobjekten sollten über separate Eingangstüren, auch in Fluren, sowie funktionsfähige Küchen und Bäder verfügen.   Interessierte Vermieter wenden sich bitte an: Gemeindeverwaltung Steffenberg Tel. 06464-9188-0 E-Mail: gemeindeverwaltung@steffenberg.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Feuerstättenschau im OT. Oberhörlen

Ab dem 01.06.2015 werden die nach dem Schornsteinfeger-Handwerksgesetz vorgeschriebenen Feuerstättenschauen im Ortsteil Oberhörlen durchgeführt.

Hierfür ist die Besichtigung aller Feuerstätten und Schornsteinen durchzuführen. Ebenso die Überprüfung des Brennholzes.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Naturerlebnistermine Juni 2015 im Lahn-Dill-Bergland

Naturerlebnistermine Juni 2015 im Lahn-Dill-Bergland

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Wandertag der Hessischen Naturparke

Die schönsten Naturlandschaften Hessens erleben – 11 Hessische Naturparke laden am Sonntag, dem 31. Mai 2015 zu besonderen Veranstaltungen ein

Auf stillen Pfaden, über hohe Gipfel, durch Naturschutzgebiete oder in rauschende Wälder – am Hessischen Naturparkwandertag, der am 31. Mai in allen 11 Naturparken Hessens stattfindet, können große und kleine Wanderer mit kundiger Begleitung die schönsten Naturlandschaften Hessens kennen lernen. Die Naturparke Habichtswald, Meißner, Diemelsee, Rhön, Lahn-Dill-Bergland, Taunus, Rhein-Taunus, Vogelsberg, Kellerwald, Spessart und Odenwald haben ein attraktives und vielseitiges Programm zusammengestellt.

Im Naturpark Lahn-Dill-Bergland erwartet Sie dieses Jahr eine Brotzeitwanderung am Boxbachpfad. Der etwa 16 km lange Premium-Wanderweg lädt zu herrlichen Aussichten und stillen Waldpassagen ein.

Wir starten gemeinsam um 10 Uhr an der Sportklause in Breidenbach-Wiesenbach und kehren zur Mittagsrast im Lindenhof in Hesselbach ein. Am Nachmittag erwartet uns am idyllisch gelegenen „Silbersee“ ein kleines Picknick mit regionalen Köstlichkeiten. Gegen Ende der Strecke haben wir noch die Möglichkeit, im Waldhotel Gille einzukehren, von wo aus auf Wunsch ein Shuttle-Service zur Sportklause angeboten wird.

Sie werden begleitet durch unsere Naturparkführer, die spannendes und Interessantes zu erzählen haben. Wir wünschen Ihnen unvergessliche Stunden im Naturpark Lahn-Dill-Bergland und bitten um vorherige Anmeldung in unserer Geschäftsstelle.

Weitere Informationen zum Naturpark Lahn-Dill-Bergland gibt es unter www.lahn-dill-bergland.de oder bei der Geschäftsstelle des Naturparks, Herborner Str. 1, 35080 Bad Endbach, Telefon: 02776 80115, Email: info@lahn-dill-bergland.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Wettbewerb für Bürgerprojekte zum Klimaschutz geht in die nächste Runde

Landkreis Marburg-Biedenkopf und Universitätsstadt Marburg fördern Projekte mit insgesamt 10.000 Euro 

Marburg-Biedenkopf – Unter dem Motto „Klimaschutz. Gemeinsam!“ fördern der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg auch in diesem Jahr wieder Bürgerprojekte zum Klimaschutz. Landrätin Kirsten Fründt und Bürgermeister Dr. Franz Kahle gaben am Dienstag auf dem Marburger Marktplatz den Startschuss für den Wettbewerb, bei dem Stadt und Landkreis zehn Projekte mit je 1.000 Euro fördern.

„Die Klimaschutzziele lassen sich nur gemeinsam erreichen und wenn wir auf verschiedenen Ebenen daran arbeiten. Die Bürgerinnen und Bürger sind dabei wichtige Akteure“, stellten Landrätin Fründt und Bürgermeister Dr. Kahle fest. Daher sei der Wettbewerb ein gutes Instrument, um das Potenzial, den Ideenreichtum und die Kreativität der Menschen in der Region zu nutzen.

Bis zum 8. August 2015 können Bürgerinnen und Bürger Ideen und Projektvorschläge für diesen Wettbewerb einreichen. Die Projekte sollen einen Beitrag zum Klimaschutz oder Ressourcenschutz leisten und der Allgemeinheit dienen. Zudem sollen sie im Jahr 2016 umgesetzt werden.

Den Auftakt bildete in diesem Jahr eine Radtour vom Marburger Rathaus in den Landkreis: Freiwillige radelten auf den Elektrofahrrädern des Ufercafés mit Informationen zu dem diesjährigen Wettbewerb nach Niederweimar. Dort wurden die Ausschreibungsunterlagen an Peter Eidam, den Sprecher der Bürgermeister im Landkreis Marburg- Biedenkopf übergeben. Die symbolische Aktion diente dazu, die Informationen zum Wettbewerb von Marburg in den Landkreis zu tragen. In den kommenden Tagen werden die anderen Kommunen im Landkreis per Post informiert.

„Der Wettbewerb im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. 26 Projekte wurden eingereicht und mehr als 3.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich an der Abstimmung beteiligt“, sagte Bürgermeister Dr. Franz Kahle. „Mit unserer Unterstützung werden jetzt die elf Gewinnerprojekte umgesetzt. Wir hoffen, dass sich auch in diesem Jahr wieder Menschen aus dem ganzen Landkreis am Wettbewerb beteiligen“, ergänzte Landrätin Kirsten Fründt.

Im Herbst werden eine Jury sowie die Bürgerinnen und Bürger darüber abstimmen, welche zehn Projekte gewinnen. Die Siegerinnen und Sieger bekommen einen Zuschuss in Höhe von je 1.000 Euro für die Umsetzung ihres Projektes. Zusätzlich werden sie von Stadt und Landkreis in der Organisation, Präsentation und Dokumentation ihrer Projekte unterstützt.

Teilnehmen können Privatpersonen, Vereine, Organisationen, Bildungsträger, Religionsgemeinschaften oder kleine und mittlere Unternehmen. Weitere Informationen, die Teilnahmebedingungen und das Teilnahmeformular sind im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de/buergerprojekte zu finden.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben