Dorferneuerung Steffenberg-Niedereisenhausen – Private Förderung

Private Förderung  

Private Förderanträge im Rahmen der Dorferneuerung Niedereisenhausen können nur noch bis zum 30.09.2016 eingereicht werden. Das Planungsbüro Dr. Buchenauer (06421/47673) steht bis dahin weiter kostenfrei allen Gebäudeeigentümern bei Fragen zu Sanierung, Renovierung und Gestaltung von Gebäuden und Freiflächen im Rahmen der Dorferneuerung zur Verfügung und leistet auch Unterstützung bei der Antragstellung von Fördermitteln aus der Dorferneuerung.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Naturerlebnisangebote für August 2016

Hier geht’s zu den Terminen:

Naturerlebnisangebote August 2016

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Tag der Regionen am 9. Oktober 2016 in Sinn

Diesjähriges Motto:

„Unsere Region in der Einen Welt – miteinander, nachhaltig, krisenfest“

Region Lahn-Dill-Bergland ruft Vereine, Direktvermarkter, Künstler und andere regionale Akteure zum Mitwirken auf. Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland richtet den Tag der Regionen in diesem Jahr gemeinsam mit der Gemeinde Sinn aus. Jedes Jahr findet er in einer anderen Kommune der Region statt und zieht von Jahr zu Jahr mehr Gäste an. Bunt, vielfältig und öffentlichkeitswirksam zeigen wir, dass unsere Region „in Bewegung ist“. Eine lebendige Ausstellung in der Region für die Region erwartet alle Beteiligten und Besucher!

Der Tag ist eine bundesweite Aktion, um den ländlichen Raum zu stärken und die Menschen in der Region umfangreich über soziale, ökologische und wirtschaftliche Aktivitäten und Initiativen zu informieren. Weiterlesen

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Special Olympics in Marburg: Veranstalter suchen noch freiwillige Helfer

Am 21. September 2016 finden die ersten Leichtathletik-Kreisspiele im Georg-Gassmann-Stadion statt

Marburg-Biedenkopf – Die ersten Leichtathletik-Kreisspiele des Vereins Special Olympics Hessen (SOH) und des Landkreises Marburg-Biedenkopf finden am 21. September 2016 im Marburger Georg-Gaßmann-Stadion statt. Hierfür suchen die Veranstalter des Wettkampfs für sportinteressierte Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung noch freiwillige Helfer, genannt Volunteers, die sich bis 31. Juli 2016 melden sollen.

Die freiwilligen Helfer der Veranstaltung werden in verschiedenen Bereichen benötigt. Hierzu gehören Auf- und Abbau, Aufruf der Sportler oder das Geleiten der Athleten zum Start in der jeweiligen Disziplin sowie Hilfe bei der Siegerehrung. Auch wird es eine kostenlose Wasserausgabe sowie ein Mittagessen geben, wo ebenfalls helfende Hände benötigt werden. Am 20. September 2016 findet um 17:00 Uhr im Georg-Gaßmann-Stadion für die Freiwilligen eine Schulung und Einweisung statt. Kenntnisse im Umgang mit behinderten Menschen oder in der (Veranstaltungs-) Organisation sind nützlich aber nicht notwendig. Für die freiwilligen Helfer besteht die Möglichkeit, sich für dieses Engagement per Antrag von der Schule oder dem Arbeitsplatz freistellen zu lassen und eine Lohnkostenerstattung bei der hessischen Sportjugend zu beantragen.

Bei den Kreisspielen handelt es sich um sportliche Wettkämpfe geistig und mehrfach behinderter Menschen ab acht Jahren. Sie umfassen Laufwettbewerbe im Einzellauf von 50, 75, 100 und 400 Metern, Staffelläufe von 50 über 75 bis 400 Metern sowie Weitsprung, Standweitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen und Rollstuhlrennen. Der Staffellauf darf auch gemeinsam mit nicht behinderten Menschen, genannt Unified Sports, angetreten werden. In der kleinen Turnhalle des Georg-Gaßmann-Stadions wird außerdem das Präventionsprogramm „Special Smiles – Gesund im Mund“ angeboten, da behinderte Menschen zu einer Hochrisikogruppe für Karies- und Zahnfleischerkrankungen zählen. Weiterlesen

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Einmal Polen und zurück – auf den Spuren der gemeinsamen Vergangenheit

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet im August eine Erlebnisreise für Jugendliche nach Polen

Marburg-Biedenkopf – Schon vielfach in der Geschichte sind Menschen aus Polen nach Deutschland gekommen, um hier zu arbeiten und zu leben. Beide Länder verbindet eine lange und wechselhafte Geschichte. Seit 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union und hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort in Mitteleuropa entwickelt.

Die vom Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales organisierte Reise vom 8. bis 13. August nach Polen spürt sowohl der gemeinsamen Vergangenheit als auch dem Alltagsleben der Menschen in Polen nach. Was wissen wir über den Alltag von polnischen Jugendlichen? Gibt es eine Ganztagsschule in Polen? Wie sieht die Freizeitgestaltung aus? Ist das Smartphone ebenso beliebt wie bei deutschen Jugendlichen? Und was essen polnische Jugendliche eigentlich am liebsten?

Um diesen und weiteren Fragen auf den Grund zu gehen und einen Blick in die gemeinsame Geschichte zu werfen, veranstaltet der Landkreis Marburg-Biedenkopf von 8. bis 13. August 2016 eine Erlebnisfahrt nach Koscierzyna in Polen. Koscierzyna ist der Name einer Stadt und eines Landkreises in der Kaschubei. Sie liegt in der polnischen Woiwodschaft Pommern etwa 50 Kilometer südwestlich von Danzig. Seit Beginn der 1990er Jahre besteht eine enge Partnerschaft zwischen dem Landkreis Koscierzyna und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf. Weiterlesen

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben