Mit Sachspenden für die in Steffenberg lebenden Flüchtlinge und mit ehrenamtlicher Unterstützung Gutes tun und helfen

 

Für die in der Gemeinde Steffenberg lebenden ausländischen Flüchtlinge werden nach wie vor dringend Sachspenden benötigt. Der Bedarf an Kleidung, Haushaltswaren und anderen Hilfsgütern ist nach wie vor groß. Neben Kleidung und Haushaltswaren werden noch viele weitere Dinge benötigt. Welche Sachspenden besonders benötigt werden, kann auf der Internetseite http://www.meinhinterland.de eingesehen werden.   Grundsätzlich werden (fast) alle Sachspenden angenommen (ausgenommen sind Möbel).  Alle Sachspenden sollten in einem guten Zustand sein. Um eine reibungslose Übernahme der Spenden zu gewährleisten, sollten sich alle Spenden-willige vorab an Herrn Bernd Schimanski (Tel. 01522-6707035) wenden.  Für die Koordination der Spenden wird mindestens ein weiterer ehrenamtlicher Helfer oder eine Helferin gesucht, welcher/welche sich zusammen mit Herrn Schimanski um die eingehenden Hilfsgüter kümmern möchte. Des Weiteren werden dringend ehrenamtliche Unterstützer gesucht, die den Flüchtlingsfamilien die Eingewöhnung erleichtern wollen, ihre Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen oder beim Einkaufen anbieten möchten oder aber einfach nur Zeit mit diesen Menschen verbringen möchten, um eine schnelle Integration und Teilhabe dieser Menschen zu ermöglichen.

Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich an Frau Linda Heising (Tel. 0177 7314604 ) wenden.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Unterkünfte für ausländische Flüchtlinge

Weiterhin dringend Unterkünfte für ausländische Flüchtlinge gesucht  Zur Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen sucht der Gemeinde-vorstand der Gemeinde Steffenberg weiterhin verstärkt nach geeigneten Wohnobjekten, welche zur Anmietung zur Verfügung gestellt werden können. Besonders geeignet sind nach wie vor Mehrfamilienhäuser, die über eine größere Aufnahmekapazität verfügen. Auch kleinere Wohnhäuser sowie einzelne Wohnungen sind grundsätzlich geeignet. Alle Wohnobjekte müssen in einem entsprechend ausgestatteten, bewohnbaren und gesundheitlich unbedenklichen Zustand sein.  Die Wohneinheiten in den Wohnobjekten sollten über separate Eingangstüren, auch in Fluren, sowie funktionsfähige Küchen und Bäder verfügen.   Interessierte Vermieter wenden sich bitte an: Gemeindeverwaltung Steffenberg Tel. 06464-9188-0 E-Mail: gemeindeverwaltung@steffenberg.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Überprüfung der Standfestigkeit von Grabstätten auf den gemeindlichen Friedhöfen

Die Friedhofsverwaltung der Gemeinde Steffenberg teilt mit, dass im Sommer 2015 durch die Mitarbeiter des Bauhofs eine Überprüfung der Grabanlagen hinsichtlich der Standfestigkeit durchgeführt wird. Darüber hinaus sind alle nutzungsberechtigten Bürgerinnen und Bürger von Grabstätten auf den gemeindlichen Friedhöfen laut Friedhofsordnung dazu verpflichtet, die Sicherheit ihrer Grabanlagen mindestens zweimal pro Jahr – vor und nach der Frostperiode – selbst zu überprüfen. Sollte die Standfestigkeit bei der Überprüfung nicht mehr gewährleistet sein, sind die Gräber zur Vorbeugung von Unfallgefahren provisorisch zu befestigen.

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass die Grabpflege auf den Friedhöfen der Gemeinde teilweise nicht der Friedhofsordnung entspricht. Einige Gräber werden entgegen §§ 31 und 32 der gültigen Friedhofsordnung nicht ordentlich, in würdiger Weise gepflegt und Instand gehalten. Es ist auch darauf zu achten, dass die Gehwege um die Gräber herum von Unkraut u. ä. befreit werden. Um die Würde des Ortes im Gedenken an die Verstorbenen zu wahren, bittet die Friedhofsverwaltung die Angehörigen bzw. Nutzungsberechtigten, für eine ordnungsgemäße Pflege der Grabstätten nebst Gehwegen zu sorgen.

 

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Einladung zur Mitgliederversammlung der Forstbetriebsvereinigung Steinperf am Freitag, dem 08.05.2015

Einladung – Mitgliederversammlung Forstbetriebsvereinigung Steinperf am 08.05.2015

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Der Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf – Zahlungstermin 15.05.2015 für die Abfallgebühren

Zahlungstermin 15.05.2015 für die Abfallgebühren 

Der Müllabfuhrzweckverband erinnert an die pünktliche Zahlung der Abfallgebühren zum Stichtag 15.05.2015. Die Höhe der Zahlung ist dem zuletzt zugestellten Abgabenbescheid zu entnehmen. Da der MZV Mehrjahresbescheide erstellt, gelten die mit dem letzten Abgabenbescheid festgesetzten Zahlungen auch für Folgejahre. Der Mehrjahresbescheid gilt so lange, bis ein neuer Bescheid zugestellt wird.

Bei der Überweisung auf eines unserer Bankkonten ist darauf zu achten, dass als Verwendungszweck die jeweilige Kundennummer mit angegeben wird.

Zahlungen, die verspätet eingehen, werden angemahnt. Der MZV hat die gesetzliche Verpflichtung, schon bei der ersten Mahnung einer verzögerten Zahlung Mahngebühren und Säumniszuschläge zu erheben. Auf die Erhebung dieser Zusatzkosten kann daher nicht verzichtet werden.

Rückfragen

Sollten Sie Rückfragen haben, können Sie sich wenden an:

Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf, Hausbergweg 1, 35236 Breidenbach, Tel.: 06465/92 69-0, Fax.: 06465/92 69-26, E-mail: info@mzv-biedenkopf.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

In die Pedale. Fertig. Los: Radler aus dem Marburger Land können eine Raststation erradeln

Gemeinsame Veranstaltung am 10. Mai zum Auftakt in die Radsaison/ Kurhessenbahn fordert Bürgermeister zu Wette heraus

Marburg-Biedenkopf – Mit einer großen Veranstaltung werden Mittelhessens Radler am Sonntag, 10. Mai 2015, vom Landkreis Marburg-Biedenkopf, von der Kurhessenbahn, der TOuR GmbH Marburg-Biedenkopf – Touristik-Service Marburger Land – und der Stadt Wetter zum Start in die neue Rad-Saison gerufen.

Mit einem zünftigen Radlerfrühstück und Grußworten von Vertretern der beteiligten Institutionen um 11:30 Uhr am Hauptbahnhof in Marburg, startet die Kurhessenbahn zu ihrem zweijährlichen Anradeln. In diesem Jahr soll die rund 28 km lange Tour von Marburg in die Stadt Wetter führen. Gegen 12 Uhr  geht es über den Lahntal-Radweg nach Cölbe und weiter über den Burgwald-Radweg nach Schönstadt und Oberrosphe. Bei Mellnau zweigt die Tour auf den Otto-Ubbelohde-Radweg ab Richtung Todenhausen. An dieser Strecke richtet der Ortsbeirat Todenhausen einen Rastpunkt mit kostenlosen Getränken ein. Endpunkt ist der Maimarkt in der Stadt Wetter, wo am Infostand der Kurhessenbahn alle Radler und alle Mütter eine kleine Aufmerksamkeit erwartet.

Wie in den vergangenen Jahren fordert die Kurhessenbahn dieses Mal den Bürgermeister der beteiligten Stadt Wetter – Kai-Uwe Spanka – zu einer Wette heraus: Gelingt es ihm am Morgen des 10. Mai 100 Radler lautstark das Lied „Ja wir sind mit dem Radl da“ singen und passend dazu mit der Fahrradschelle klingeln zu lassen, fördert die Kurhessenbahn die Einrichtung einer Raststation in der Gemarkung Wetter. Sollte Spanka die Wette verlieren, wird er für einen Tag den Dienst als Schaffner auf den Zügen der Kurhessenbahn antreten.

Natürlich können alle Radler mit der Bahn zum Startpunkt Marburg Hauptbahnhof kommen:

von Frankenberg Richtung Marburg: Abfahrt: 10:39 Uhr, Ankunft: 11:23 Uhr

von Erndtebrück Richtung Marburg: Anfahrt: 9:59 Uhr, Ankunft: 11:30 Uhr

von Frankfurt Richtung Marburg: Abfahrt 9:52: Uhr, Ankunft: 11:12 Uhr

von Kassel Hbf Richtung Marburg: Abfahrt: 10:12 Uhr, Ankunft: 11:24 Uhr

Die Kurhessenbahn bringt die Radler vom Bahnhof in Wetter entspannt nach Hause:

ab 14:44 Uhr, 16:44 Uhr oder 18:44 Uhr in Richtung Frankenberg

ab 15:09 Uhr, 17:09 Uhr oder 10:09 Uhr in Richtung Marburg

Veranstalter sind die Kurhessebahn und die TOuR GmbH Marburg-Biedenkopf – Touristik-Service Marburger Land. Weitere Fragen beantwortet die TOuR GmbH Marburg-Biedenkopf unter der Telefonnummer 06421 405-1345. Alle Informationen und Fahrtzeiten finden sich auch im Internet unter www.kurhessenbahn.de/anradeln.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Aktuelle Fortbildungsangebote für Freiwillige im Mai 2015 der Freiwillgenagentur Marburg-Biedenkopf

Aktuelle Fortbildungsangebote für Freiwillige im Mai 2015

Im Mai 2015 finden im Rahmen des Qualifizierungsprogramms für Freiwillige folgende Kurse statt:

Vereine, die neue/junge Mitglieder gewinnen möchten, müssen sich heutzutage mit  der Nutzung von Social media wie z. B. Facebook  auseinandersetzen. Dazu gibt es  am Freitag den 8.5. abends und Samstag 9.5.2015 einen Einsteigerkurs beim Jugendbildungswerk Marburg. Die Kurse Moderation von Sitzungen, Präsentationen mal anders – von analog bis digital bieten Freiwilligen, die für das Management ihrer Organisationen und Vereine verantwortlich sind, wichtige Tipps und Hinweise.

In dem Seminar Souveränes Auftreten bei Ansprachen und Reden werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wichtige Tricks und Tipps verraten, wie sie noch besser auf das Publikum wirken können. In dem Kurs Bildbearbeitung und Bildarchivierung mit Picasa kann man lernen, wie man seine Fotos und Bilder gut verwalten kann.

Nähere Informationen zu den o. g. Kursen erhalten Sie bei der Freiwilligenagentur, T: 06421/270516 oder auf der Homepage www.freiwilligenagentur-marburg.de

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben