Einladung zur Seniorenadventfeier am Donnerstag, dem 27.11.2014 – 14.30 Uhr im Bürgerhaus Steffenberg

Zu Beginn der nun unmittelbar bevorstehenden Adventszeit lädt Bürgermeister Peter Pfingst alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Steffenberg zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken ein. Das gemütliche Beisammensein soll vor dem ersten Adventswochenende stattfinden, und zwar am

Donnerstag, dem 27.11.2014 um 14.30 Uhr
im Bürgerhaus Steffenberg.

Neben einem kleinen Programm soll der Nachmittag auch genügend Zeit zum einen oder anderen Plausch bieten. Aus organisatorischen Gründen wird um vorherige Anmeldung im Bürgerbüro bis Montag, den 24.11.2014 gebeten.  Bei Anmeldung wird ein kleiner Unkostenbeitrag i. H. von 3,– Euro erhoben.

Der Bus zur Adventfeier fährt zu folgenden Zeiten von den örtlichen Bushaltestellen in den einzelnen Ortsteilen ab:
Oberhörlen                        13.45 Uhr
Niederhörlen                     13.50 Uhr
Quotshausen                    14.00 Uhr
Steinperf                           14.15 Uhr
Obereisenhausen             14.20 Uhr

Niedereisenhäuser Seniorinnen und Senioren, die nicht gut zu Fuß sind, werden selbstverständlich an den beiden örtlichen Bushaltestellen mitgenommen. Der Bus fährt kurz nach 14.00 Uhr durch Niedereisenhausen.

Die Rückfahrt ist für ca.17.15 Uhr vorgesehen.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Wochenendkurs der Volkshochschule wird eine Reise ins Reich der Farben – Ausdrucksmalerei ohne Leistungsdruck

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg Biedenkopf bietet einen Wochenendkurs an, der sich mit dem Ausdrucksmalen beschäftigt. Dabei steht intuitives Gestalten ohne Themenvorgabe und frei von Leistungsdruck im Mittelpunkt. Der Kurs startet am Freitag, 28. November 2014, um 18:00 Uhr in Cölbe. Die Teilnahme-Gebühren betragen 26,40 Euro.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in das Reich der Farben eintauchen und mit Pinsel, Kleister, Schwämmen, leuchtenden Farben und großformatigem Papier experimentieren. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Begabungen im Bereich Malen erforderlich.

Anmeldung und Information: Marion Falke, vhs Außenstellenleitung Cölbe, Tel.: 06421 8093943, E-Mail: vhs-cölbe@gmx.de.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Abholungen von wiederverwendbaren Gütern – Tourenplan 2015 für die Gemeinde Steffenberg

Abholungen von wiederverwendbaren Gütern – Tourenplan Steffenberg 2015

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Wasser wird auf den Friedhöfen abgestellt

Die Friedhofsverwaltung der Gemeinde Steffenberg teilt mit, dass das Wasser auf den gemeindlichen Friedhöfen ab Montag, dem 03.11.2014 wegen Frostgefahr bis zum Frühjahr 2015 abgestellt wird.

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben

Wirksame Waffe gegen einen lautlosen Killer: Rauchmelder retten leben – Landkreis weist auf Einbaupflicht ab 1. Januar 2015 und die Regelungen für gehörlose Menschen hin

Marburg-Biedenkopf – Ab 1. Januar 2015 müssen alle Wohnungen in Hessen mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Darauf weisen der Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Kreisfeuerwehrverband Marburg-Biedenkopf hin. „Am 31. Dezember 2014 endet die Frist zu Ausstattung von bestehenden Wohnungen“, erläutert Kreisbrandinspektor Lars Schäfer. „Das ist jedoch keine lästige Pflicht. Vielmehr sind Rauchmelder echte Lebensretter“, ergänzt Landrätin Kirsten Fründt.

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.

„Die meisten Brandopfer, rund 70 Prozent, verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch! 95 Prozent der Brandtoten sind an den Folgen einer Rauchvergiftung gestorben“, erläutert der Kreisbrandinspektor. Tagsüber könne ein Brand meist schnell entdeckt und gelöscht werden. Nachts hingegen schlafe auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht würden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken. „Brandrauch ist ein lautloser Killer, der seine Opfer im Schlaf überrascht. Nur wenige Atemzüge genügen, die giftigen Bestanteile des Rauchs benebeln die Sinne und die Opfer verlieren innerhalb von Sekunden Orientierung und Bewusstsein“, warnt Schäfer.

Eine vergleichsweise günstige Lebensversicherung sind Rauchmelder. Sie retten Leben. Denn der lautstarke Alarm des Rauchmelders, auch Rauchwarnmelder, Brandmelder oder Feuermelder genannt, weckt die Bewohner, warnt sie rechtzeitig vor der tödlichen Gefahr und verschafft ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und ihre Familie in Sicherheit bringen zu können und um Hilfe zu holen. Weiterlesen

Geschrieben in Aktuelles | Kommentar schreiben